direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

M.Sc. Roman Kisler

Lupe

Forschungsgebiet

Zentrales Thema seiner Forschung am Fachgebiet Technische Akustik
umschließt die theoretische Ergründung der Kopplung zwischen Luft- und
Körperschall. Ein umfassend theoretisches, physikalisches Verständnis
derartiger Mechanismen ermöglicht gezielte analytische Modellierungen
von verschiedensten schwingfähigen Systemen, bei denen strukturelle
akustische Vibrationen Luftschall abstrahlen und so Lärm verursachen
können. Eine Modellbildung erlaubt gezielte Optimierungen dieser
Strukturen zur Unterdrückung besonders dominanter Schwingformen und kann
dadurch einen signifikanten Beitrag zur Lärmminderung leisten. Mithilfe
zusätzlicher numerischer Methoden und experimenteller Versuchsstände
werden am Fachgebiet entwickelte Modelle auf deren Gültigkeit und
Genauigkeit geprüft und validiert.

Ein zentrales Anwendungsgebiet dieser Forschungsarbeit liegt in der
Nutzung von analytischen Methoden zur Auslegung neuartiger
Plattenresonator-Schalldämpfer zur breitbandigen und tieffrequenten
Lärmminderung in strömungsführenden Kanälen. Die Anwendungsbereiche
umfassen Lüftungs- und Abgasanlagen (z. B. in Automobilen und
industriellen Anlagen), Windkanäle und zahlreichen weiteren luft- oder
abgasführenden Kanälen. Aufgrund ihrer geschlossenen und glatten
Oberfläche stellen Plattenschalldämpfer einen vielversprechenden Ansatz
zur Reduzierung von Schall bei gleichzeitig vernachlässigbarem
Druckverlust, hoher Widerstandsfähigkeit, geringem Wartungsaufwand und
kleinem Bauraum dar. Die zugrundeliegenden physikalischen
Wirkmechanismen sind sehr komplex, wie der mittels numerischer FEM
simulierte Schalldruck inmitten eines Plattenresonator-Schalldämpfers in
der nachfolgenden Abbildung zeigt.


Lupe

Deshalb werden analytische Berechnungsmodelle entwickelt, um akustische
Auslegungen für den praktischen Einsatz zu ermöglichen. Mit deren Hilfe
werden Plattenresonator-Schalldämpfer im Zuge der hiesigen Forschung
optimiert, um bestmögliche Schalldämpfung bei gleichzeitig kompakter
Baugröße und geringen Kosten zu erreichen.

Veröffentlichungen

Kisler, Roman and Sarradj, Ennes (2017). Modellierung der Schalldämpfung mehrschichtiger Plattenresonatoren in Strömungskanälen. Fortschritte der Akustik, 43. Deutsche Jahrestagung für Akustik, 6.-9. März 2017 in Kiel


Kisler, Roman and Sarradj, Ennes (2018). Plate Silencers for Broadband Low Frequency Sound Attenuation. Acta Acustica united with Acustica, 521-527.


Behn, Maximilian and Kisler, Roman and Tapken, Ulf (2016). Efficient Azimuthal Mode Analysis using Compressed Sensing. 22nd AIAA/CEAS Aeroacoustics Conference - AIAA paper 2016-3038


Kisler, Roman and Behn, Maximilian and Enghardt, Lars and Tapken, Ulf (2016). Azimutalmodenanalyse in Strömungskanälen von Turbomaschinen bei starker Unterabtastung mittels Compressed Sensing. Fortschritte der Akustik - DAGA, 1096–1099.


Kisler, Roman and Materne, Daniel and Geyer, Thomas F and Sarradj, Ennes (2018). Modularer Versuchsstand zur Charakterisierung von Plattenschalldämpfern. Fortschritte der Akustik, 44. Deutsche Jahrestagung für Akustik (DAGA), 441-444.


Kisler, Roman and Materne, Daniel and Geyer, Thomas and Sarradj, Ennes (2018). Modularer Versuchsstand zur Charakterisierung von Plattenschalldämpfern. Fortschritte der Akustik, 44. Deutsche Jahrestagung für Akustik, 19.-22. März 2018 in München, 441–444.


Kisler, Roman and Sarradj, Ennes (2018). Plate Silencers for Broadband Low Frequency Sound Attenuation. Acta Acustica united with Acustica, 521-527.


Anschrift

M.Sc. Roman Kisler
Technische Universität Berlin
Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik
Fachgebiet Technische Akustik, Sekr. TA7
Einsteinufer 25
D-10587 Berlin
Tel.: ++49 +30 314-22440
Fax.: ++49 +30 314-25135

Zimmer: TA 359

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe