direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr. B.A.T. Petersson

im  Ruhestand

Technische Akustik

Zur Zeit konzentrieren sich seine Forschungsgebiete auf vier Hauptthemen. Das erste betrifft die Charakterisierung von Fluid- und Körperschallquellen und die damit verbundenen Schallentstehungsmechanismen. Nur die genaue Kenntnis der zu Grunde liegenden physikalische Vorgänge macht den Schallentstehungsprozess erst beherrschbar. Als Beispiele für praktische Forschungsobjekte können hier die Geräuschentstehung bei Gasturbinen und bei dieselelektrische Schiffmotoren genannt werden. Das zweite Thema bezieht sich auf das Zusammenspiel zwischen einerseits deterministischen und andererseits statistischen oder asymptotischen Schallfeldbeschreibungen. Beim dritten Gebiet handelt es sich um neue Materialen und Materialaufbauten. Darunter sind Komposit- und Sandwichsysteme zu verstehen, deren akustische Eigenschaften noch ungenügend erforscht sind. Auch die Verknüpfung mit Kunststoffen, deren akustische Eigenschaften sich aktiv (elektronisch) regulieren lassen, ist in diesem Forschungsbereich enthalten. Ein weiteres Thema ist mit "Vibration control by design" umrissen. Hier ist die Entwicklung von einfach handhabbaren Verfahren für den strukturakustischen Entwurf angestrebt. Aus Erfahrungen mit der Industrie-Zusammenarbeit müssen solche Verfahren zwei Hauptbestandteile umfassen: neben einer physikalisch adequaten Repräsentation des Prozesses ist auch ein 'Prädiktionswerkzeug' zur Vorausberechnung erforderlich. Dabei werden Erkenntnisse und Resultate aus den vorgenannten Themengebieten integriert.

Beruflicher Werdegang

Zum 1. September 2000 ist Prof. Dr. Björn Petersson als Nachfolger von Prof. Dr. Heckl am Institut für Technische Akustik angetreten.
Professor Petersson hat 1983 an der Chalmers University of Technology promoviert. Er ist auf den Gebieten der Technische Akustik und des Körperschalles mit Anwendungen in vielen Technologiebereichen spezialisiert. Seine internationale Erfahrung drückt sich in der Leitung von mehr als zwanzig Forschungsprojekten aus. Herr Prof. Petersson hat sich auch im europäischen Forschungsaustausch engagiert. Zur internationalen Normung hat er wesentliche Beiträge geliefert. Seine Publikationsliste umfasst mehr als 175 wissenschafliche Arbeiten. Zuletzt war er Leiter des Forschungsprogrammes zur vibroakustischen Transmission in komplexen Strukturen. Zwischen 1984 und 1994 arbeitete Professor Petersson an der Danish Technical University, am Lund Institute of Technology, an der Liverpool University, bei TNO-TU Delft und am Royal Institute of Technology. Jetzt kommt er von der Loughborough University (UK) an das Berliner Institut für Technische Akustik.

Veröffentlichungen

Beschreibung der Übertragungsfunktion innerhalb von geschlossenen, kleinen Gehäusen mittels Volumen- und Streukörper
Zitatschlüssel Konkel2010a
Autor F. B. Konkel and B.A.T. Petersson
Jahr 2010
Journal Fortschritte der Akustik - DAGA 2010
Download Bibtex Eintrag

Adresse

B.A.T. Petersson
Technische Universität Berlin
Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik
Fachgebiete der Technischen Akustik, Sekr. TA7
Einsteinufer 25
D-10587 Berlin

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe