direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschungsgebiet Psychoakustik

Das Forschungsgebiet "Psychoakustik" ist ein interdisziplinäres Feld, das sich mit vielen Themen der menschlichen Hörwahrnehmung beschäftigt. Dabei steht nicht nur die Ermittlung funktionaler Zusammenhänge zwischen akustischen Reizen und auditiven Empfindungen im Mittelpunkt, sondern auch die vielfältigen Wirkungen von Geräuschen auf den Menschen im situativen-sozialen Kontext und ihre Bedeutung für den Alltag und die Gesellschaft.

Darüber hinaus beschäftigt sich das Forschungsgebiet mit wahrnehmungsbezogenen Aspekten des Lärmschutzes. Dabei ist vor allem der Identifizierung, Erprobung und Erweiterung innovativer, neuartiger Lärmschutzmaßnahmen relevant. Neben klassischen Strategien zur Minderung des Schalldruckpegels versprechen perzeptionsbasierte Ansätze neue Lärmminderungspotenziale. Hierfür müssen Lärmschutzmaßnahmen im Hinblick auf ihre Wirksamkeit überprüft werden, um Erkenntnisse für die Verbesserung der akustischen Qualität von Umgebungen zu gewinnen.

Zur Untersuchung der Forschungsfragen kommen vielfältige experimentelle Methoden der empirischen Forschung zur Anwendung. Neben der Durchführung von klassischen Hörexperimenten unter kontrollierten Bedingungen im Laborkontext oder auch in VR-Umgebungen werden zunehmend auch Untersuchungen im Feld durchgeführt.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe