direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Geräusche und Kognition

Das Forschungsthema "Geräusche und Kognition" untersucht den Einfluss der Geräuschexposition und raumakustischer Faktoren auf die Leistungsfähigkeit bei verschiedenen kognitiven Aufgaben, d.h. auf das Gedächtnis, die Aufmerksamkeit, die Problemlösung oder die Entscheidungsfindung. Dabei spielen auch audio-visuelle Interaktionseffekte eine Rolle.

Zur systematischen Untersuchung werden psychometrische Verfahren eingesetzt, mit denen die Leistungsfähigkeit von Proband*innen unter der Darbietung von Geräuschstimuli erhoben wird. Dabei werden diverse Signalarten betrachtet, wie Umgebungsgeräusche, Sprache oder Musik. Die Stimuli werden im Hinblick auf verschiedene psychoakustische und semantische Parameter variiert. Dabei werden auch mögliche Zusammenhänge zwischen Leistungsfähigkeit und akustische Vorprägungen oder Persönlichkeitsmerkmalen, wie der Lärmempfindlichkeit, eruiert.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe